BeKD News

Damit die Pflegekammer NRW bunt und stark wird – wie die Pflege

Liebe Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen in Nordrhein-Westfalen!

Jetzt ist Zeit zum Mitmachen und mitbestimmen!

Der Registrierungsprozess zur Pflegekammer NRW ist gestartet. Aktuell werden die vom Arbeitgeber gemeldeten Pflegefachpersonen schrittweise angeschrieben, und erhalten eine Datenschutzerklärung, einen Meldebogen und ihre persönlichen Zugangsdaten zum Online-Registrierungsportal. Aber auch ohne Anschreiben können Sie starten und sich jetzt registrieren:

https://bit.ly/2WuzpTd

Nur registrierte Pflegefachpersonen werden ins Wählerverzeichnis aufgenommen und können damit ihre Vertreter wählen oder sich selbst zur Wahl stellen!
Jeder hat die Chance, seine Ideen einzubringen und die Geschicke und Perspektiven der Kammer mitzugestalten.

Durch die Veröffentlichung der Wahlordnung im Ministerialblatt NRW am 27. August 2021 ist es nun amtlich, dass die Altenpflege je Wahlbezirk in NRW eine Wahlgruppe besetzen kann und somit sicher und umfassend in der zukünftigen Pflegekammer vertreten sein wird (Wahlbezirke= Regierungsbezirke NRW: Detmold, Münster, Arnsberg, Köln, Düsseldorf).
Wir,  die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und die Gesundheits- und Krankenpflege, treten unseren Weg in die Pflegekammer in den fünf Wahlbezirken in NRW gemeinsam an. Die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte aus dem Tätigkeitsbereich der Pflege von Kindern und Jugendlichen – z.B. aus den Kinderkliniken, Betreuungseinrichtungen, Kinderhospizen oder der häuslichen Kinderkrankenpflege werden gemeinsam mit den Krankenpflegekräften der ambulanten, stationären Akut – und Langzeitpflege und den Lehrenden und Forschenden in einer zweiten Wahlgruppe je Wahlbezirk in NRW zu wählen sein (GV.NRW. Ausgabe 2021 Nr. 62 vom 27.8.2021Seite 981 bis 1038 | RECHT.NRW.DE).

Wichtig: Wer sich bis Ende des Jahres registriert, kann mitgestalten und wählen oder gewählt werden. (Schließung Wählerverzeichnis 10 Wochen vor Wahltag!)

Wichtig: für eine bunte Pflegekammer ist die Registrierung und Mitgestaltung aller Bereiche der Pflege notwendig.

Wichtig: für die Pflege von Kindern und Jugendlichen und für die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte in NRW und Deutschland ist eine gute Vertretung der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in der Pflegekammer NRW, als größte Pflegekammer in Deutschland.

Wichtig: jeder kann dabei sein und mitgestalten, der sich registriert

Als Mitglied des Errichtungsausschuss und für die Pflege in NRW wünsche ich mir für die Pflegekammer NRW einen breiten bunten Regenbogen, indem die Farbe: Pflege von Kinder und Jugendlichen kräftig leuchten kann – eine Farbe für die Zukunft.

Hildegard Wewers
Mitglied des Errichtungsausschusses in der AG Grundlagen,
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin,
Dipl. Pflegemanagerin, 48145 Münster

Pflegeausbildung gestalten – Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) informiert:
Empfehlungen für Praxisanleitende im Rahmen der Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz (PflBG)

Fachworkshop-Empfehlungen zur Umsetzung in der Praxis  hier

Pflegeausbildung gestalten – Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) informiert:
Empfehlungen für Praxisanleitende im Rahmen der Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz (PflBG)

Fachworkshop-Empfehlungen zur Umsetzung in der Praxis  hier

Nationales Zentrum Frühe Hilfen – Neuer Kurs auf der NZFH-Lernplattform:
Lebenswelt Familie verstehen

Fachkräfte in den Frühen Hilfen begegnen in ihrem beruflichen Alltag ganz unterschiedlichen Familien. Der Umgang mit dieser Heterogenität familialer und kultureller Lebenswelten ist spannend und herausfordernd zugleich.

Ein neuer Online-Kurs auf der Lernplattform des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) beleuchtet diese Vielfalt des familiären Lebens aus unterschiedlichen Perspektiven. Er geht der Frage nach, wie Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegende Zugänge zu Familien in unterschiedlichen Lebenswelten finden können.

Wie die anderen Kurse auf der NZFH-Lernplattform ist auch dieser in fünf Lernbausteine gegliedert, wobei der fünfte Baustein die bearbeiteten Themen wiederholt. Die Bearbeitung des Moduls dauert etwa 360 Minuten. Nach Abschluss erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

Für die Nutzung der Online-Kurse ist eine einmalige Registrierung notwendig.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Das Netzwerk Gesund ins Leben informiert:
Bundeskabinett beschließt Nationale Stillstrategie

Strategie von Bundesministerin Julia Klöckner in Zusammenarbeit mit Bundesministerin Christine Lambrecht und Bundesminister Jens Spahn

Es ist wissenschaftlich gut belegt, dass Muttermilch die optimale Ernährung für Säuglinge ist und Stillen die Gesundheit von Mutter und Kind fördert. Langfristig gesehen sind gestillte Kinder im späteren Kindes- oder Erwachsenenalter deutlich seltener übergewichtig als nicht gestillte Säuglinge.
Die Stillförderung leistet einen wichtigen Beitrag zum gesunden Aufwachsen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Das Bundesinsitut für Berufsbildung (BIBB) hat die „Standardisierten Module zum Erwerb erweiterter Kompetenzen zur Ausübung heilkundlicher Aufgaben“  veröffentlicht

Die ersten sechs standardisierten Module mit Begründungsrahmen für den Erwerb erweiterter heilkundlicher Kompetenzen sind ab sofort online auf den Internetseiten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hier kostenfrei abrufbar.
Weitere Informationen des BIBB zu den Modulen erhalten Sie hier.

Der BeKD e.V. unterstützt die politischen Forderungen der Kinder- und Jugendmedizin 2021-2025

Die körperliche, seelische und soziale Gesundheit der Kinder und Jugendlichen muss gestärkt und ge-fördert werden. Dies ist angesichts der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Nachteile in der Gesund-heitsversorgung, in den Bildungschancen und der Gestaltung der Lebenswelten sollen durch eine res-sortübergreifende Politik und gezielte Maßnahmen ausgeglichen werden. weiter

Netzwerk „Gesund ins Leben“ – Neue einheitliche Empfehlungen: Zähne von Geburt an mit Fluorid schützen

Lange schon forderten Fachkräfte einheitliche Handlungsempfehlungen zur Kariesprävention im Säuglings- und frühen Kindesalter. Nun wurden die neuen Empfehlungen in einer digitalen Veranstaltung vorgestellt und in der Monatsschrift Kinderheilkunde veröffentlicht.

Vertreterinnen und Vertreter der relevanten Fachgesellschaften und -organisationen haben die Empfehlungen gemeinsam entwickelt. Diesen Prozess hat das Netzwerk Gesund ins Leben koordiniert. weiter

Dritte Folge der zweiten Staffel der Pflegeportraitserie „Frühspätnachtdienst mit“ der Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“

Die Protagonistin der dritten Folge ist die 43-jährige Ivonne aus Chemnitz, die momentan eine Umschulung zur Pflegefachkraft absolviert. Sie ist im ersten Lehrjahr und führt die Umschulung berufsbegleitend neben ihrer Arbeit als Pflegehelferin in einem ambulanten Pflegedienst durch.
Die Folge „Frühspätnachtdienst mit Ivonne“ gibt es hier: www.bmfsfj.de / www.pflegeausbildung.net.

Preprint „Pflegeausbildung am Lernort Pfegeschule“

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (bibb) informiert: Die Handreichung „Pflegeausbildung am Lernort Pflegeschule“ ist jetzt online!

Die Handreichung für Pflegeschulen unterstützt Lehrende und insbesondere die Personen, die das schulinterne Curriculum entwickeln. Sie beschreibt die Prozessschritte für die Erstellung schulinterner Curricula und gibt Informationen zum Pflegeberufegesetz (PflBG), der Pflegeberufe-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PflAPrV) und zum Rahmenlehrplan der Fachkommission nach § 53 PflBG. weiter

Mehr als 100 Organisationen fordern: „Kinderrechte ins Grundgesetz – aber richtig!“

Ein breites Bündnis von mehr als 100 Organisationen fordert in einem gemeinsamen Appell die Bundestagsfraktionen und die Bundesländer auf, sich bis zur Sommerpause auf ein Gesetz zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu einigen, das den Ansprüchen der UN-Kinderrechtskonvention gerecht wird. weiter

Gesundheitsfachkraft in Kita und Schule – nie wäre sie so hilfreich wie heute!

Der Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland und die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin propagieren seit vielen Jahren den Einsatz von Gesundheitsfachkräften in Schulen und Kitas. Wieviel mehr Nutzen brächten sie gerade in dieser Zeit, in der Infektionsschutzbelange Gesundheit und Alltag dominieren! weiter

Das Abstimmungsergebnis über das Fortbestehen der Pflegekammer Schleswig-Holstein liegt vor

Auf Grundlage des Landtagsbeschlusses vom 11. Dezember 2019 (Drucksache 19/1877) wurde eine Abstimmung über den Fortbestand der Pflegekammer Schleswig-Holstein durchgeführt. weiter

Netzwerk Gesund ins Leben – Stillwissen: Babys finden intuitiv zur Brust
Zielstrebig von Anfang an: Kurz nach der Geburt finden Babys allein zur Brust

Um den Stillstart zu erleichtern, sind die ersten Stunden nach der Geburt entscheidend. Schon kurz nach der Geburt kann das Baby intuitiv den Weg zur Brust der Mutter finden. Wichtig sind dafür ungestörter Hautkontakt und Zeit. weiter

Forschung zur Pflegebildung und zum Pflegeberuf

Die Einführungsphase der neuen Pflegeausbildung wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) wissenschaftlich begleitet.

Weitere Informationen zum Forschungsprogramm und zum Forschungsprojekt „Begleitforschung des Veränderungsprozesses zur Einführung der neuen Pflegeausbildungen“ sind  hier abrufbar.

Stellungnahme des BeKD e.V zu den G-BA Beschlüssen vom 17.12.2020 zur Anpassung an das Pflegeberufegesetz

Download

Fremdsprachiger Flyer „Pflegeausbildung aktuell“ zum Download

Das Bundesinstitut für Berufsbildung – bibb informiert, dass der Flyer „Pflegeausbildung aktuell“ in sieben Sprachen erhältlich ist und unter folgendem Link zum Download zur Verfügung steht:

Download

Zweite Staffel der Pflegeportraitserie „Frühspätnachtdienst mit“ der Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“ gestartet

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pflege (2019-2023) des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend wurde im Herbst 2019 die Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“ gestartet. Diese hat das Ziel, junge und lebenserfahrene Menschen für eine Ausbildung in der Pflege zu gewinnen. In der zweiten Staffel von „Frühspätnachtdienst mit“ werden die Folgen über die Kanäle des BMFSFJ veröffentlicht, wie die fünf Folgen der ersten Staffel im vergangenen Jahr.

Die erste Folge der zweiten Staffel können Sie  unter https://www.pflegeausbildung.net/ausbildungsoffensive-und-kampagne/kampagnenvideos.html aufrufen.

Mehr Informationen zu Serie gibt es hier: www.bmfsfj.de / www.pflegeausbildung.net.

Damit Stillen gut klappt: Info-Comics für Mütter

Das Netzwerks Gesund ins Leben informiert über zwei neue Infoblätter zum Stillen: eines für Schwangere und eines für Mütter nach der Geburt. Sie sind Teil der Kommunikationsstrategie zur Stillförderung, mit der das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) das Netzwerk im Rahmen der Nationalen Stillstrategie beauftragt hat. Ziel der Stillstrategie des BMEL ist es, die Rahmenbedingungen zum Stillen zu verbessern und die Stillmotivation in Deutschland zu erhöhen. Herausgeber der Stilltipps ist das Netzwerk in Kooperation mit der Nationalen Stillkommission.

Als DIN-A4-Abreißblock (je 50 Stück, beidseitig bedruckt) sind die Infoblätter kostenlos über die Webseite www.ble-medienservice.de zu bestellen (Bestell-Nr. 0179 für Schwangere, 0180 für Mütter nach der Geburt).

Die Gesundheitsberufe sind stark von COVID-19-Infektinen betroffen. Die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) bittet Pflegende um qualifizierte informierte Entscheidung zur Impfung  gegen Covid-19

weitere Informationen hier

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt Versicherte in Krisensituationen

weitere Informationen hier

Stillen willkommen – Für mehr Akzeptanz des Stillens – auch im öffentlichen Raum

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ruft das Netzwerk Gesund ins Leben mit dem Hashtag #stillenwillkommen dazu auf, sich für selbstverständliches Stillen in der Öffentlichkeit stark zu machen. Denn noch nicht immer und überall wird öffentliches Stillen als etwas Alltägliches akzeptiert. Die Aktion begleitet den Start der Deutschen Weltstillwoche 2020 auf dem Weg hin zu einem stillfreundlicheren Deutschland.

Weitere Informationen

Prävention und Management von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Empfehlungen des Robert Koch-Instituts hier

Neue Kommunikations- und Transferplattform für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe jetzt online!
Gemeinsam Kinder- und Jungendhilfe in der Corona-Krise gestalten!

Hier

Corona-Zeiten:Empfehlungen und FAQs der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung für die Fachkräfte in den Frühen Hilfen.

Weitere Informationen

Zusammengestellte Tipps rund um die nötigsten Fragen zum Corona-Virus, zur Verfügung gestellt vom Kindernetzwerk:

hier

Aktuelle Informationen zum Coronavirus !

BZgA-Broschüre Infektionen vorbeugen Hygiene hier

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuen Coronavirus hier

Die 10 wichtigsten Hygienetipps hier

Informationen Reisende China hier

Informationen Reisende Italien hier

Nationaler Pandemieplan Teil 1 hier

 

BeKD e.V. – Geschäftsstelle
Zum Brinkfeld 16
31555 Suthfeld

01 76 – 59 39 77 89

bv-kinderkrankenpflege@t-online.de